Bauchkrämpfe während der Periode

Es gibt verschiedene Arten von Bauchkrämpfen, in den meisten Fällen hilf Wärme.

Viele Frauen haben mit Krämpfen und Schmerzen während der Periode zu kämpfen. Ein solcher Krampf tritt oftmals im Bauchbereich auf und ist natürlich sehr unangenehm. Ein solcher Krampf kann schon einige Tage vor der Periode auftreten und man spricht dann von „Prämenstrualen Syndrom“. Die Dauer des Krampfs und dessen Art ist sehr unterschiedlich und kann von Frau zu Frau anders sein. In den meisten Fällen äußert sich dieser Krampf durch leichtes ziepen und ziehen im Unterleib. Jedoch gibt es auch sehr starke Schmerzen und dann sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Die Ursachen der Regelschmerzen

Wenn man sich einmal genau überlegt, was der Körper während der Periode durchmacht, ist es kein Wunder das Krämpfe und Schmerzen entstehen können. Die innere Schicht der Gebärmutter löst sich ab und wird nach außen transportiert. Dieser Vorgang wird von einem hormonähnlichen Stoff namens Prostaglandin gesteuert. Dieser Stoff wird schon einige Tage vor der Periode produziert und bewirkt dann, dass sich die Muskulatur der Gebärmutter zusammenzieht. Durch diesen Krampf kann die Schleimhaut abgestoßen werden. Dieser Vorgang kann schon sehr schmerzhaft sein. Jedoch passiert noch mehr im Körper. Der Stoff Prostaglandin sorgt auch dafür, dass die Schmerzwahrnehmung gesteigert wird und das im gesamten Körper. Ein Krampf ist somit wesentlich intensiver und schmerzhafter.

Die Arten von Unterleibschmerzen

Es gibt unterschiedliche Arten von Schmerzen während der Periode. Der „Ziehen-im-Unterleib“-Typ verspürt einen langanhaltenden Krampf im Unterleib. Beim „Krämpfe-im-Unterleib“-Typ entstehen kolikartige Schmerzen im Bauchraum und es tritt oftmals in heftigen Schüben auf. Der „Alles-tut-weh“-Typ beschränkt sich nicht nur auf den Unterleib, sondern auch Kopf- und Gliederschmerzen können entstehen. Weiterhin können auch Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und Co. ein Typ der Regelschmerzen sein.

Was sollte unternommen werden?

Es gibt einige Möglichkeiten, die gegen Krämpfe während der Periode helfen können. Wärme und Ruhe ist bei einem leichten Krampf ideal und beruhigt diesen. Eine Wärmflasche oder auch ein entspannendes Bad ist perfekt. Weiterhin können auch Tees oder eine warme Suppe helfen. Ist der Krampf heftiger, dann sollte zu Medikamenten gegriffen werden. Dies sollte jedoch nur unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Es gibt spezielle Medikamente für die Zeit der Periode. Diese lösen Krämpfe, beruhigen die Gebärmutter und bringen den Körper wieder ein Einklang.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *