Damit die Verdauung im Büro nicht einschläft

Verdauung, sitzen

Es schmerzt und drückt unangenehm, der Bauch ist unnatürlich aufgebläht und produziert Darmwinde: Viele Menschen haben Probleme mit der Verdauung.
Eine Ursache könnte eine schlechte Ernährung sein, aber liegt hier kein Mangel vor, so ist der Fall sonnenklar. Bewegungsmangel ist oftmals der Auslöser für eine ungenügende Verdauung. Viele Berufstätige üben eine Arbeit aus, welche sich auf das Sitzen beschränkt. Ein Beamter im Büro sitzt Tag täglich überwiegend am Schreibtisch und erledigt so seine Arbeitsaufgaben. So ergeht es vielen Berufsgruppen, aber auch arbeitslosen Menschen.

Warum entstehen Probleme mit der Verdauung durch Mangel an Bewegung?

Eine Sitzposition wirkt sich immer negativ auf den Darm aus. Durch die sitzende Position, staut sich im Darm Luft, der Nahrungsbrei kann nicht durch die Darmengpässe befördert werden. So kommt es vor, dass der Kot nicht weitergleitet wird und die Verdauung ins Stocken gerät. Bewegung ist eine wichtige Grundlage, für eine gesunde Lebensführung. Durch Bewegung gelangt neuer Sauerstoff in den Körper, dieser wird zu den Zellen transportiert, der Stoffwechsel wird angeregt und somit auch der Verdauungsapparat. Bei wenig Bewegung werden geringe Mengen an Energie verbrannt. Der Darm verarbeitet langsamer den Nahrungsbrei, dass Endresultat ist eine Verstopfung oder unangenehme Probleme mit der Verdauung.

Wie schläft die Verdauung nicht ein?

Die einfachste Lösung lautet mehr Bewegung. Natürlich können viele Menschen in ihren vollgestopften Alltag keine Fitness mehr einbringen, doch das ist auch nicht so wichtig. Es gibt gute Gelegenheiten, im Beruf sowie im Alltag mehr Bewegung einzuplanen. Die Planung ist das Allerwichtigste dabei. Gehen Sie mit ihren Arbeitskollegen immer in der Kantine Mittagessen? Ändern Sie dies und gehen Sie zu Fuß zum nächsten Bistro. Morgens sollten Sie 15 Minuten nach dem Aufstehen investieren, um den Darm in Schwung zubringen. Genauso Abends vor den Zubettgehen, 15 Minuten sollte man etwas für den Körper und somit für die Verdauung tun. Sie sollten außerdem in Ihrem Alltag oder Freizeit mehr Bewegung integrieren, anstatt mit dem Auto per Fahrrad zur Arbeit fahren, Spaziergänge zum Abend oder Wochenende einplanen. An der Arbeitsstelle immer wieder aufstehen und herumlaufen. Außerdem gibt es bereits Bürostühle, die ein dynamisches Sitzen fördern und so die Verdauung unterstützen. Dazu gibt es viele nützliche Tipps von Swopper. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, um auch im ausgefülltesten Terminkalender etwas mehr Bewegung unterzubringen und somit die Verdauung zu fördern. Das einfachste wäre, sich eine Sportgruppe anzusuchen, denn gemeinsam und regelmäßig, macht der Sport in der Gruppe noch mehr Spaß.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *