Hausmittel gegen Magenschmerzen

Es gibt viele Hausmittel gegen Bauchschmerzen, aber Tee hilft immer.

Wenn Sie Magenschmerzen haben, müssen Sie nicht unbedingt zur chemischen Keule greifen. Sie können sich mit einem Hausmittel Linderung verschaffen, Kohl oder Tee vertreibt die Magenschmerzen im Handumdrehen. 

Welche Mittel helfen wirklich?

Eine der bekanntesten Hausmittel gegen Magenschmerzen ist Kohl. Schon ein viertel Liter Saft aus einem rohen Kohlkopf, sorgt für eine heilende Wirkung. Trinken Sie die Flüssigkeit über den Tag verteilt und Ihre Magenschleimhaut wird sich regenerieren.

Auch Honig hilft, er enthält verschiedene Substanzen, die Ihre Magenschleimhaut wieder aufbauen und die dem Magen mehr als guttun. Wenn Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun wollen, dann nehmen Sie jeden Tag einen Teelöffel Honig zu sich, am besten Abends vor dem Schlafengehen.

Tee hilft auf jeden Fall, Sie können Ingwer-Tee, Pfefferminz-Tee oder Kamillen-Tee einsetzen und Kräutertee hilft auf natürlicher Basis gegen Magenschmerzen. Tee ist ein altes Hausmittel, dass seine Wirkung bei leichten Beschwerden nie verfehlt und das Ihnen Schmerzfreiheit garantiert.

Weiterhin hat sich Sanddorn als Hausmittel sehr bewährt, Sie finden dieses Öl in jedem Reformhaus. Mehrmals täglich sollten Sie einen halben Teelöffel nehmen, Sanddorn löst wahre Wunder im Magen-Darmtrakt aus. Kümmel darf nicht unterschätzt werden, dieses Hausmittel gehört zu den ältesten Heilmitteln der Welt. Lassen Sie mindestens drei mal am Tag Kümmel-Körner auf Ihrer Zunge zergehen, Ihre Magenschmerzen werden verschwinden. Dieses Hausmittel ist leider nur wenig bekannt, probieren Sie es aus!

Wovon Sie besser die Finger lassen sollten!

Salzstangen und Cola – lassen Sie sich darauf bloß nicht ein. Dieses Gerücht hält sich hartnäckig, aber von diesem „Geheimtipp“ sollten Sie die Finger lassen. Abgesehen davon, ist Cola für Kinder sowieso nicht empfehlenswert und Erwachsenen hilft es auch nicht. Von diesem Hausmittel können Sie getrost Abstand nehmen!Vielmehr sollten Sie auf Ihre Ernährung achten, zu viel Fleisch und Zucker tun Ihrem Magen nicht gut. Verzichten Sie auf fettige Nahrung und halten Sie sich von kohlensäurehaltigen Getränken fern. Sie sollten auch mehrere kleine Mahlzeiten zu sich nehmen, das schont den Magen und gibt Ihnen kein Völlegefühl. Essen Sie viel Obst und Gemüse, das stärkt nicht nur Ihre Abwehrkräfte, sondern beugt Magenschmerzen weitgehend vor. Bei starken Schmerzen gehen Sie lieber zum Arzt, nur er kann abklären, ob Ihre Magenschmerzen behandelt werden müssen und ob eine ernsthafte Erkrankung zugrunde liegt. Manchmal hilft eben auch ein Hausmittel nicht mehr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *